KOMPENDIUM SPORTPLATZ 2024 ist zurück: erstmals als e-book frei lesbar

Das KOMPENDIUM SPORPTLATZ 2024 ist für registrierte User von Sportplatzwelt erstmals als e-book frei lesbar. Die Anmeldung ist unter nachfolgendem Link kostenfrei möglich: ZUR ANMELDUNG
Wie von der KOMPENDIEN-Reihe gewohnt, richtet sich auch die überarbeitete und mittlerweile vierte Auflage des KOMPENDIUM SPORTPLATZ mit seiner praxisnahen Aufbereitung vor allen Dingen an Sportvereine, Sportämter und alle, die sich mit dem Neu- oder Umbau von Außensportanlagen befassen oder für deren Pflege und Erhaltung verantwortlich zeichnen.

Nicht nur optisch hat die vierte Neuauflage einige Änderungen erfahren: Neben den Grundlagen rund um die Konzeption und Planung, den Bau und die Ausstattung sowie den Betrieb von Sportplätzen, Leichtathletikanlagen & Co. vermitteln vor allem die aktualisierten Kostenbeispiele wertvolles Hintergrundwissen für eigene Projekte. Selbstverständlich fließen auch aktuelle Entwicklungen wie etwa die Kunststoffrasen-Debatte der EU und deren Auswirkungen auf zukünftige Bauweisen in die überarbeitete Neuauflage ein. Alle weiteren Informationen zum neuen Kompendium Sportplatz 2024 finden Sie hier. Dort haben Sie auch die Möglichkeit das Kompendium mit dem Rabatt-Code „Osnabrück“ für 14,90 Euro als Print-Version zu erwerben.
Freuen Sie sich u.a. auf folgende Themen im Kompendium Sportplatz:

Konzeption
• Vergabeverfahren: Die wichtigsten Fragen
• Finanzierung und Förderung
• Die Herausforderungen des Sportstättenbaus
• Sport in Kommune und Verein: Der Status Quo

Naturrasen
• Sportrasen: Wege zum perfekten Spielfeld
• Rasenmischungen für den Sport
• Rasenpflege: Alles nach Plan
• Pflegemaschinen für den Naturrasen

Kunstrasen
• Kunststoffrasensysteme: Der Status quo
• Erhaltung und Sanierung von Kunstrasensystemen
• Pflegemaschinen für Kunstrasen

Leichtathletik
• Planungsgrundlagen für Leichtathletik-Anlagen
• Sportgeräte & Co.
• Kunststoffböden: Pflege und Reinigung

Infrastruktur
• Zuschaueranlagen, Tribünen & Co.
• Temporäre Infrastruktur
• Beleuchtung richtig planen

und viele weitere Themen!




LSB Niedersachsen fordert Energiepreisdeckel und direkte Unterstützung für Sportvereine und -verbände

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen hat gegenüber der Landesregierung anlässlich der steigenden Energiekosten einen Energiepreisdeckel und direkte Unterstützungsleistungen für Sportvereine und -verbände eingefordert.

Diese Auffassung vertreten alle Landessportbünde in Deutschland, die im Rahmen der Konferenz der Landessportbünde am Wochenende in München einen entsprechenden Grundsatzbeschluss getroffen haben. Wird der Energiepreis zukünftig nicht gedeckelt, droht deutschlandweit, dass der Vereinssport irreparablen Schaden nimmt. Vor diesem Hintergrund unterstützt der LSB die politische Forderung von SPD und CDU, dass ein Energiepreisdeckel erforderlich ist. Darüber hinaus müssen Sportvereine und -verbände durch direkte Unterstützungsleistungen in die Lage versetzt werden, Rechnungen zu bezahlen und vorliegende Vertragsangebote von Energieversorgern zu unterschreiben.

(Quelle: LSB-Homepage)




LSB-Veranstaltungsreihe zur Energieeinsparung ab dem 4. Oktober

Der LandesSportBund Niedersachsen startet für seine Mitglieder eine kostenlose Online-Veranstaltungsreihe zur Energie- und Kosteneinsparung. Expertinnen und Experten geben alle zwei Wochen jeweils dienstags um 18 Uhr erste Hilfestellungen und Anregungen in allen relevanten Themenfeldern. Beim ersten Termin am 4. Oktober geht es um die Trink- und Warmwasserbereitung durch solarthermische Anlagen.

Veranstaltungsübersicht und Anmeldung

(Quelle: LSB-Newsletter)




Förderung des Sportstättenbaus im Stadtsportbund – Vereine erhalten 87.000 Euro!

Auch in diesem Jahr bewilligt der SSB Zuschüssen für den Sportstättenbau aus dem Sportstättenbaukontingent des LSB. Alle Maßnahmen wurden mit dem maximalen Zuschuss von 30% gefördert::

 

Osnabrücker Turnerbund Erneuerung Deckenleuchten Halle 13 LED

             9.281,00 €

SpVg Haste Erneuerung Boden Tennishalle und Sanierung Sanitärräume

           18.450,00 €

Osnabrücker Kanu-Club Dachsanierung durch Aufbringen einer neuen Lage Dachdichtung

             5.873,00 €

TC VfL Osnabrück Erneuerung Ballfangzäune Platz 1, 2, 5, 6, 7

             5.606,00 €

SV Hellern Einbau von zwei Feuertüren mit Notbeleuchtung und einer Feuertreppe

2.719,00 €

Summe

41.929,00 €

Für die nachstehende Maßnahme wurde erst nach Vorlage der Bewilligung vom Land Niedersachsen an den LSB (kommunales Sportstättenförderprogramm) eine entsprechende Bewilligung erteilt:

 

Osnabrücker Ruder-Verein Sanierung der Umkleiden

           45.454,00 €

Summe

45.454,00 €

   

Insgesamt liegen den bewilligten Maßnahmen förderungsfähige Kosten in Höhe von rund 291Tsd. Euro zugrunde.

Daneben können städtische Sportvereine auch Zuschüsse für den Sportstättenbau gemäß städt. Sportförderrichtlinie beim Fachdienst Sport der Stadt Osnabrück beantragen. Der Rat hat dafür in diesem Haushaltsjahr seinen Haushaltansatz von 150 Tsd. Euro auf 300 Tsd. Euro für investive Maßnahmen erhöht.

Aufgrund der zusätzlichen Landesmittel – der LSB erhält auch in den kommenden 3 Förderjahren jeweils 5 Mio. Euro vom Land Niedersachsen zusätzlich – sind die Voraussetzungen zur Förderung von Bauvorhaben der Vereine sehr gut!