1

Neuaufnahme in den StadtSportBund – Organisation des deutschen Pole Sports e.V.

Die Organisation des deutschen Pole Sports e.V. (kurz: ODPS) ist ein noch junger Verein, der seit kurzem  mit seinen mehr als 300 Mitgliedern im StadtSportBund aufgenommen wurde. Der ODPS widmet sich der Entwicklung der Pole Athleten und Athletinnen, Trainer- / innen und Vereine mit einer Bandbreite verschiedener Disziplinen – Sport, Artistik, Ultra und Para Pole.

Die ODPS ist eine gemeinnützige Organisation, geführt durch ehrenamtliche Mitarbeiter / innen der deutschen Pole Gemeinschaft. Sie ist geschaffen worden, um die Entwicklung des Pole Sports innerhalb Deutschlands, zu fördern. Die ODPS unterstützt Studios, Trainer- / innen, Athleten und Athletinnen und Wertungsrichter- / innen.

Die ODPS ist stolzes Mitglied der International Pole Sports Federation (IPSF), welche Pole international durch die Festlegung einer strukturierten Meisterschaft reguliert. Auch das Training und die Bildung (welche durch die internationale Sportvereinigungen anerkannt wurde) ist strickt reguliert.

Die IPSF hat Beobachterstatus durch die Global Association of International Federations (GAISF) verliehen bekommen und sind Unterzeichner der World Anti-Doping Association (WADA). Das Ziel der IPSF und der Organisation des deutschen Pole Sports ist die Anerkennung Pole als offiziellen Sport anzusehen und schlussendlich Teil der Olympischen Spiele zu werden.

Die Deutsche Polesport Meisterschaft findet jährlich statt. Sie ist Teil eines Netzwerks mit 30 Wettkämpfen und über 5.000 Athleten. Die Deutsche Polesport Meisterschaft empfängt ca. 150 Athleten, die um den begehrten Titel des Deutschen Meisters in verschiedenen  Kategorien und Disziplinen kämpfen.

Der StadtSportBund Osnabrück heißt die Organisation des deutschen Pole Sports e.V. herzlich willkommen.

 Hier gibt es weitere Informationen zur Organisation des deutschen Pole-Sports.