1

Ausbildungslehrgang zum Reha-Trainer

Die Akademie des Deutschen Behinderten-Sportverbandes (DBS) bietet in Kooperation mit der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück ab Januar 2017 eine Ausbildung für die Reha-Sport-Lizenz (ÜL B-Reha-Sport) Profil „Geistige Behinderung“ an.

In diesem Lehrgang, der am 26. Januar 2017 beginnt, sind noch Plätze frei. Voraussetzung zur Teilnahme ist die Übungsleiterqualifikation C „Breitensport-Behindertensport“ (bzw. Ausbildungs-Block 10 + P 16) oder eine Reha-B-Lizenz „anderes Profil“.

Die Ausbildungstermine in Bersenbrück sind wie folgt:

  • Donnerstag, 26. Januar (ab 16 Uhr) bis Sonntag 29. Januar (bis ca. 13 Uhr).
  • Freitag, 17. Februar (ab 14 Uhr) bis Sonntag, 19. Februar (bis ca. 13 Uhr),
  • Donnerstag, 2. März (16 Uhr) bis Samstag, 4. März (bis ca. 18.30 Uhr).

Der Unterricht beginnt an den anderen Tagen jeweils um 9 Uhr und endet gegen 19 Uhr.

Interessenten können sich bis zum 5. Januar melden bei Petra Böske, Leiterin Abteilung Spenden u. Sport der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück, Robert-Bosch-Str. 3-7, boeske@hph-bsb.de, Tel.: 05439 9449-93.




Sportivationstag bei strahlendem Sonnenschein

Unser diesjähriger Jubiläums-Sportivationstag fand vergangenen Mittwoch bei besten Bedingungen und tollen Leistungen der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen statt. Neben den Bewegungsaktivitäten war die Ankunft des Maskottchens Sporty, das mit Blaulicht und Martinshorn von der Feuerwehr Osnabrück auf die Sportanlage illoshöhe gefahren wurde, ein besonderes Highlight.

Innenminister Boris Pistorius, unser Vorsitzender Ralph Bode, unsere stellvertretende Vorsitzende für Sportentwicklung Jutta Schlochtermeyer – zugleich Vizepräsidentin des BSN – und der Vizepräsident des Behindertensport-Verbandes Niedersachsen Herbert Michels hatten die Veranstaltung bei strahlend blauem Himmel morgens eröffnet. Es war der zehnte Sportivationstag in Osnabrück. Die Siegerehrung wurde unter anderem von Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und VfL-Cheftrainer Joe Enochs vorgenommen.

Unser Dank gilt allen Helfern und Sportabzeichenprüfern, ohne die dieses Sportfest nicht möglich wäre. Allen voran den Hauptorganisatoren Jutta Schlochtermeyer und Udo Mehlert als Sportabzeichenobmann des SSB.