LSB Stellenausschreibung: Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport

Der LandesSportBund Niedersachsen e. V. (LSB) mit seiner Sportjugend Niedersachsen sucht für die Abteilung Sportjugend, am Standort Hannover, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referentin bzw. einen Referenten (m/w/d)  in Teilzeit (20 Stunden/Woche).

Die Stellenbesetzung erfolgt im Rahmen einer befristeten Vertretung für die Dauer der Mutterschutzfrist und einer sich voraussichtlich anschließende Elternzeit der Stelleninhaberin.

Das Handlungsfeld „Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport“ (PSG) ist vom LandesSportBund Niedersachsen und seiner Sportjugend landesweit angelegt. Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die:

– Entwicklung flächendeckender Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen im Sport gegen alle Formen sexualisierter Gewalt,
– Qualifizierte und zeitnahe Intervention bei Übergriffen im Sinne der Betroffenen,
– Herstellung von betroffenenorientierter Handlungskompetenz in der Sportorganisation,
– Gestaltung und den Aufbau zukunftsfähiger Netzwerke mit Fachberatungs- und Anlaufstellen zum Schutz vor sexualisierter und interpersoneller Gewalt auf kommunaler Ebene.

Die vollständige Stellenausschreibung erhalten Sie hier.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, dann erreichen Sie Frau Bettina Hasenpusch telefonisch unter 0511 12368-169.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an Frau Lucia Bock bis zum 30. Juni 2023 über das Bewerbungsportal der LSB-Webseite: http://www.lsb-niedersachsen.de/lsb-jobs