(Wieder) Freie Plätze bei Ferienpassangeboten

Bei unseren Trendsportangeboten im Rahmen des Ferienpasses sind weiterhin Plätze frei bzw. wieder frei, weil einige Teilnehmer abgesagt haben.

Nicht nur bei schlechterem Wetter sind 1,5h Bewegung wichtig für die Kids. Neue Sport- und Bewegungsformen kennenzulernen ist spannend und vor allem für die Kids, die noch keine Sportart für sich gefunden haben, eine tolle Möglichkeiten Interesse an Bewegung zu bekommen.

1,5h Bewegungsspaß ab 11:00 Uhr ist eine wunderbare Abwechslung in der Ferienzeit – für Sportprofis und Sportmuffel… 🙂 Auch für die RITTERSPIELE sind wieder Plätze frei!!!

Meldet euch einfach über das Ferienpassportal an.




Anmeldebögen für SSB-Kurse sind online

Die Anmeldebögen für die Sportkurse in der Backhausschule sind nun online. Die Kurse finden ab August statt und gehen bis zu den Herbstferien. Vor Ort sind bereits nette Gruppen, die sich immer wieder über Neuzugänge freuen, die gemeinsam in Bewegung kommen möchten.

Unsere Gruppen:

Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining:

Mi.19:00-20:00 Uhr

In diesem Kurs werden durch sportliche Betätigung Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordinations- und Entspannungsfähigkeit geschult. Er orientiert sich darüberhinaus an den Kernziele des Gesundheitssports, die unter anderem die Verbesserung psychosozialer Gesundheitsressourcen, die Verminderung von Risikofaktoren und die Bewältigung von Beschwerden und Missbefinden beinhalten.

Zielgruppe: Erwachsene bis 60 Jahren


Alltags Fitness Test und Training

Di.15:00-16:00 Uhr

In diesem Kurs überprüft der SSB die Alltags-Fitness mit einem speziellem, vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) entwickelten Test durch sechs verschiedene alltagsbezogene Aufgaben. Auf dieser Grundlage wird ein auf Teilnehmenden angepasstes Sport- bzw. Bewegungsprogramm durchgeführt, um am Ende dieses Kurses zu bestimmen, wie sich ihre Leistungsfähigkeit verändert hat.

Ältere Menschen kommen oftmals wegen ihres bewegungsarmen Lebensstils bereits bei normalen Alltagsaktivitäten nahe an ihre körperliche Leistungsgrenze, so dass z.B. Treppensteigen eine maximale Anstrengung bedeutet. Jeder weitere Funktionsrückgang kann dazu führen, dass sie ihre Selbstständigkeit einbüßen und auf Hilfe bei täglichen Aktivitäten angewiesen sind.

Glücklicherweise sind die meisten altersbezogenen Rückgänge in der körperlichen Leistungsfähigkeit sowohl vermeidbar als auch umkehrbar! Entscheidend ist, frühe Anzeichen von körperlicher Schwäche zu entdecken und die Bewegungsgewohnheiten rechtzeitig in geeigneter Weise zu verändern. Mit dem Alltags-Fitness-Test (AFT) und dem SSB-Trainingsprogramm wird dies bewirkt.

Zielgruppe: Erwachsene ab 60 Jahren

 

Weitere Infos und den Anmeldebogen findet ihr HIER.




Besuch im Migrationskompetenzzentrum

Auf Einladung von Herr Lammers besuchte SSB-Mitarbeiter Alexander Kork am 26.06.23 das Migrationskompetenzzentrum mitten in der Stadt Osnabrück. Vor Ort waren Teilnehmer am Integrations- und Sprachkursen, die insbesondere beim Thema Lager/Logistik fortgebildet werden. Ziel war es den Teilnehmer vor Ort, mit sehr unterschiedlichem Sprachniveau, mit Informationen zu den Sportvereinen zu versorgen.

Im Sportverein ist keiner der Anwesenden Mitglied, Kenntnis von Sportvereinen hatte eigentlich keiner, nur ein Elternteil berichtete, dass 2 der 4 Kinder im Sportverein Fußball spielen. Klassische Einstiegssportarten wie Eltern-Kind-Turnen oder Kinderturnen waren  nicht bekannt. Beim Thema Kampfsport und Ringen wurde einzelne sehr aufmerksam, da dies auch im eigenen Kulturkreis eine hohe Bedeutung hat.

Aufgrund der Ferien fehlten einige Teilnehmer vor Ort. Diese Aktion war ein erster Versuch direkt vor Ort Werbung für die osnabrücker Sportvereine zu machen und aufzuzeigen wie man über Flyer, die LSB-Sportartensuche oder google an die notwendigen Informationen kommt.

Sprachprobleme sind ein großes Problem, weswegen der SSB Osnabrück in bisher drei Brennpunktvierteln den Flyer „bewegung vor ort“ aufgelegt hat, die alle Kinder- und Jugendbewegungsangebote darstellen. Dieser Flyer ist mit der SSB-Homepage verknüpft und somit übersetzbar in mehrere Sprachen und in leichte Sprache. (hier geht´s zu bewegung vor ort >>>)

Wichtige Infos zum Thema Kosten (Bildung- und Teilhabe-Optionen) und die Möglichkeit erst einmal zu schnuppern und sich nicht gleich verpflichten zu müssen, sind sicher auch Hindernisbrecher, um in den Sportverein zu kommen.

Ein Teilnehmer sprach z.B. davon, dass er recht lange die Beiträge seiner Kinder selbst gezahlt hat, weil er nichts über Bezuschussungsmöglichkeiten wusste. Sicher kein Einzelfall.

Dieser kurze Ausflug hat deutlich gemacht wie wichtig es ist an den richtigen Stellen die wichtigen Informationen zum Thema Sport zu streuen. Die Infos müssen unmittelbar sein, alle notwendigen Infos sofort verteilt werden, alle Verwaltungsakte sollten erklärt werden und den Teilnehmern direkt gesagt werden, wann sie wohin gehen müssen, um selbst oder mit ihren Kinder Sport treiben zu können.

 

 

gefördert von der Nds.Lotto-Sport-Stiftung

 

 




Go Sports im Quartier 2024 endet mit der 3.Station im Schinkel

rasante Fahrt mit den Skateboards

Nach der Aktion beim Quartiersfest Dodesheide-Ost und in Eversburg fand am vergangenen Samstag die letzte Aktion des Jahres statt. Beim Stadtteilfest im Schinkel wurde der Schulhof der Heiligenwegschule sowie Teile der extra abgesperrten Straße für Spiel, Bewegung, Tanz, Musik und Informationsaustausch genutzt. Viele Institutionen im und aus dem Schinkel waren mit einem Stand vor Ort, eines tolles Bühnenprogramm mit vielschichtigen Einflüssen sorgte für Stimmung und direkt im Heinz-Fitschen-Haus gab es die wichtige Cafeteria.

Es war ein riesengroßes Familienfest verschiedenster Kulturen und der Sport war ein wichtiger Baustein. Der Wind ließ die großen Aufbauten wie Fußball-Darts und Hüpfburg aus Sicherheitsgründen nicht zu, aber so konnten die Teamer und SSB-Mitarbeiter Alexander Kork das große Repertoire an Kleingeräten, das z.T. neu angeschafft werden konnte, voll nutzen. Ohne die Großgeräte kam man auch noch mehr in Kontakt mit den Eltern und Kindern und konnte erfragen, wer schon im Sportverein aktiv ist. Mit dem Flyer „bewegung vor ort“ konnte auch die Teamer Werbung für die Angebote der Sportvereine im Schinkel machen, z.B. für das Eltern-Kind-Turnen von BW Schinkel oder dem TSV, Fußballangebote vom VfB Schinkel oder Klettern beim TSV Widukindland. Die Übersetzungsmöglichkeit auf der SSB-Homepage ist für viele Eltern mit Sprachbarriere eine große Hilfe, was auch diese Veranstaltung wieder gezeigt hat.

Was bringt so eine Go Sports – Tour überhaupt?

Bühnenprogramm

  • Kinder SEHEN, HÖREN, ERFAHREN, ERLEBEN neue Bewegungsformen
  • Eltern erhalten Information, erhalten Kontakt zum Sport und erfahren wie wichtig Bewegung ist

Vor allem für sozial benachteiligte Kinder ist es sehr wichtig zusammen mit ihren Eltern Sport zu sehen und auszuprobieren.

Als Erfolgsbeispiel können wir den SV Atter nennen, der nach seinem Angebot in Eversburg beim nächsten Training direkt „6“ neue Kinder vor Ort hatte, die jetzt RINGEN möchten. Für die Vereine ist diese Art der Werbung personell aufwendig, aber es lohnt sich!!! Der SSB unterstützt dabei mit Information und Bewegungsangeboten für die Vereine. Für 2025 werden wir das Konzept weiterentwickeln und inhaltlich erweitern.

Wichtig dafür ist ein möglichst breiter Helferstamm, den wir kontinuierlich weiter ausbauen wollen. Dieses Mal dabei waren Fenja, Jannis und Julian, die alle selbst aktiv im Vereinsleben sind, als Trainer:in und Übungleiter:in.

 

 




Viele Sportabzeichenehrungen beim Sommerfest

Marianne Wehmeier (mitte) wurde für ihr 65. Sportabzeichen geehrt. Das Präsidium überbrachte herzliche Glückwünsche.

Über 80 Vertreter:innen von unseren Vereinen, aus Politik und Stadtverwaltung sowie Sportabzeichenprüfer:innen, ehrenamtliche Helfer:innen und Lehrgangsreferent:innen sind unserer Einladung zu unserem diesjährigen Sommerfest gefolgt, amüsierten sich vergangenen Freitag bei Grillgut und Getränken und staunten über die erbrachten Leistungen beim Sportabzeichen im letzten Jahr.

Präsidiumsmitglied Timo Spreen nutzte in seiner Eröffnungsrede die Gelegenheit und stellte das neu implementierte Präsidium des SSB vor. Neben ihm waren Daniela Leitmann als Sportjugendvertreterin, Ralf-Michael Purschke, Tanja Sandmann und Jutta Schlochtermeyer anwesend. Die Sportjugend wurde zusätzlich von Lea Broxtermann repräsentiert. Besonders begrüßt wurden unsere Ehrenmitglieder Dieter Brockfeld und Udo Mehlert. Andrea Butke überbrachte Grüße von der Stadt Osnabrück.

In diesem würdigen Rahmen wurden alle geehrt, die 2023 „Besonderes“ beim Sportabzeichen geleistet hatten.

Folgende Vereine hatten die meisten Sportabzeichen in ihrer Mitgliedergruppe abgenommen:

  • Schwimmclub Osnabrück 04
  • Piesberger SV 32
  • TSG Burg Gretesch

Ein Sportabzeichen mit Zahl wurde an diesem Abend verliehen an:

  • 65 Sportabzeichen: Marianne Wehmeier
  • 50 Sportabzeichen: Waltraud Möller
  • 35 Sportabzeichen: Marianne Meyer
  • 25 Sportabzeichen: Ursula Hengelbrock
  • 20 Sportabzeichen: Birger Kappler, Maria Brickwedde-Kahmann
  • 15 Sportabzeichen: Ragnhild Fritsche
  • 10 Sportabzeichen: Jan Meyer, Thomas Köhne

Leider nicht anwesend seinen konnten:
Christel Faumann, Siegfried Mint, Caroline Bußmann, Alexander Lause, Eugen Müller, Birgit Kock-Barnaoui, Waldemar Gall, Marita Coersmeier, Inge Kraft, Alexander Kalmykow, Inga Zwan, Jette Albers, Mareike Klekamp, Michael Speldrich, Martin Kramer und Frank Klinge.




KOMPENDIUM SPORTPLATZ 2024 ist zurück: erstmals als e-book frei lesbar

Das KOMPENDIUM SPORPTLATZ 2024 ist für registrierte User von Sportplatzwelt erstmals als e-book frei lesbar. Die Anmeldung ist unter nachfolgendem Link kostenfrei möglich: ZUR ANMELDUNG
Wie von der KOMPENDIEN-Reihe gewohnt, richtet sich auch die überarbeitete und mittlerweile vierte Auflage des KOMPENDIUM SPORTPLATZ mit seiner praxisnahen Aufbereitung vor allen Dingen an Sportvereine, Sportämter und alle, die sich mit dem Neu- oder Umbau von Außensportanlagen befassen oder für deren Pflege und Erhaltung verantwortlich zeichnen.

Nicht nur optisch hat die vierte Neuauflage einige Änderungen erfahren: Neben den Grundlagen rund um die Konzeption und Planung, den Bau und die Ausstattung sowie den Betrieb von Sportplätzen, Leichtathletikanlagen & Co. vermitteln vor allem die aktualisierten Kostenbeispiele wertvolles Hintergrundwissen für eigene Projekte. Selbstverständlich fließen auch aktuelle Entwicklungen wie etwa die Kunststoffrasen-Debatte der EU und deren Auswirkungen auf zukünftige Bauweisen in die überarbeitete Neuauflage ein. Alle weiteren Informationen zum neuen Kompendium Sportplatz 2024 finden Sie hier. Dort haben Sie auch die Möglichkeit das Kompendium mit dem Rabatt-Code „Osnabrück“ für 14,90 Euro als Print-Version zu erwerben.
Freuen Sie sich u.a. auf folgende Themen im Kompendium Sportplatz:

Konzeption
• Vergabeverfahren: Die wichtigsten Fragen
• Finanzierung und Förderung
• Die Herausforderungen des Sportstättenbaus
• Sport in Kommune und Verein: Der Status Quo

Naturrasen
• Sportrasen: Wege zum perfekten Spielfeld
• Rasenmischungen für den Sport
• Rasenpflege: Alles nach Plan
• Pflegemaschinen für den Naturrasen

Kunstrasen
• Kunststoffrasensysteme: Der Status quo
• Erhaltung und Sanierung von Kunstrasensystemen
• Pflegemaschinen für Kunstrasen

Leichtathletik
• Planungsgrundlagen für Leichtathletik-Anlagen
• Sportgeräte & Co.
• Kunststoffböden: Pflege und Reinigung

Infrastruktur
• Zuschaueranlagen, Tribünen & Co.
• Temporäre Infrastruktur
• Beleuchtung richtig planen

und viele weitere Themen!




Go Sports im Quartier meets Eversburg

Eversburg ist bunt

„Es war deutlich mehr los beim Stadtteilfest Eversburg ist bunt,“ sagten alle Beteiligten. 

Der SSB war mit seiner Go Sports – Tour vor Ort und wurde dabei von den ansässigen Vereinen SV Eversburg, Ballsport Eversburg, SV Atter sowie der Capoeira-Gruppe des Westwerks und der Caritas sportlich unterstützt.

Die SSB-Teamer Natascha, Julian, Jannis, FSJler Stephan und Erich war dauerhaft sportlich im Einsatz. Basketbälle flogen in Richtung oder in den Korb, die Fußballdartscheibe wurde mehr oder weniger mittig getroffen, die Hüpfburg animierte zu wildem Springen und die Skate- und Longboardfahrer fuhren kreuz und quer über die Sportfläche. Viele Mädels probierten sich mit Knie- und Ellbogenschoner sowie Sturzhelm auf den langen Boards aus. Insgesamt eine sportliche Fläche mit Sport für Groß und ganz Klein. Die Ringer des SV Atter versammelten auch jede Menge Zuschauer und sorgten mit einem Tauziehwettbewerb für 50 Mitmacher zur gleichen Zeit. Toll! Der SV Eversburg brachte vor allem die Kleinen mit Bobbycar-Parcours u.v.m. zum Schwitzen.

SSB-Teamer in Eversburg

Auch auf der zweiten Großfläche war eine Menge los. Ein buntes Bühnenprogramm mit Musik – und Tanzeinlagen, aber auch Kung-Fu-Können, unterhielt das Publikum von 0 bis 99. Der neu gestaltete Westwerk-Außenbereich wurde vorab zum Glück noch rechtzeitig fertiggestellt, so dass alles wie geplant laufen konnte. Da auch das Wetter „planmäßig  gut“ war, konnte ein tolles Familienfest den ganzen Stadtteil Eversburg zusammenbringen.

Westwerk-Organisator Thomas Beiermann war ebenfalls voll zufrieden mit Wetter, Resonanz und Stimmung. „Nächstes Jahr etwas kleiner – in zwei Jahren wieder in groß.“

Der SSB ist sicher wieder dabei!




Go Sport im Quartier 2024 – Eversburg

Am Sonntag, den 02.06.2024, findet die nächste Runde der Go Sports  – Tour  2024 statt – dieses Mal in Eversburg. Von 14:00-18:00 Uhr organisiert der SSB im Rahmen des Integrationsprojektes „Go Sport im Quartier 2024“ zusammen mit den Sportvereinen vor Ort den sportlichen Teil des Festes.

Hüpfburg, Fußballdarts, Long- und Skateboards und Basketballanlage vom SSB, dazu Fußball von Ballsport/Eversburg, Kindersportaktionen und Handball vom SV Eversburg, Ringen vom SV Atter und eine Bewegungsangebot von der Caritas – es wird viel Sport geboten. Auf der nicht sportlichen Seite des Stadtteilfestes „Eversburg ist bunt“ bleibt es aber bei Bühnenauftritten mit z.B. Capoeira oder den Cheerleadern ebenfalls sportlich.

Kommt vorbei – es lohnt sich!!!

 

Wann und Wo?

02.06.2024
14:00-18:00 Uhr
Jugendzentrum Westwerk an der Atterstraße




Inklusionsprojekt SiO gestartet

Am 01.01.2024 ist das neue Projekt „SiO – Sport inklusiv in Osnabrück“ von BaKoS – Die Osnabrücker Ballschule e.V. gestartet. Der Stadtsportbund Osnabrück e.V. ist Kooperationspartner und wirkt im Projekt mit. Das Projekt wird gefördert durch Aktion Mensch und die Stiftung der Sparkasse Osnabrück.

Der Inklusionscoach des Projekts „SiO“, Florian Kasselmann, unterstützt Vereine gerne bei der Umsetzung von Inklusion in Ihrem Verein und freut sich über Vereine, die das Thema Inklusion mit ihm gemeinsam angehen möchten.

In einer gemeinsamen Besprechung  von BaKoS und dem SSB am 24.05.2024 wurde das weitere Vorgehen im Rahmen dieses Projektes besprochen und die Hoffnung aller Teilnehmer ist groß, dass durch das Projekt die Inklusion in Osnabrück weiter an Stärke gewinnen wird. Der nächste und „7.Runde Tisch Inklusion“ findet am 13.06.2024 beim SSB statt. Interessierte Vereine dürfen sich gerne beim SSB melden. (alexander.kork@ssb-osnabrueck.de)

Download Anschreiben Vereine
Download Präsentation
weitere Infos>>>

Kontakt:
Florian Kasselmann, BaKoS – Projekt SiO

Tel.     0155 66458286
Mail:   florian.kasselmann@bakos.de




Go Sports im Quartier 2024 – Auftakt in Dodesheide-Ost

Go Sports im QuaAm 04.05.2024 fand die ersten Go Sports – Veranstaltung des Jahres statt. Bei zum Glück trockenem Wetter kam das Quartier Dodesheide-Ost zum Bewegen, Spielen & Malen zusammen.

Auch der SSB war im Rahmen des Projektes Go Sports im Quartier 2024 vor Ort. Die Teamer Stephan, Aron, Julie und Lea betreuten das Fußball-Darts und die Hüpfburg, verteilten Flyer und sorgten für viel Bewegung im Quartier.

Neben dem SSB war auch der SSC Dodesheide vertreten sowie viele soziale Einrichtungen und Gemeindezentren. Eine Popcornmaschine war ebenso Highlight wie der DJ, der mit toller Musik Stimmung ins Quartier gebracht hat.

Gefördert werden die Go Sports – Veranstaltungen vom LSB Niedersachsen.

Weitere Termine  der SSB-Go-Sports-Tour 2024 sind:

  • 02.06.2024 in Eversburg (Westwerk, 14:00-18:00 Uhr)
  • 15.06.2024 im Schinkel (Heiligenweg, 15:00-19:00 Uhr)